Hier lest ihr einen eurer vielen Klimaschutz-Tipps:

Nachhaltige Kleidung

Fashion fair und nachhaltig statt schnell wechselnd. Ich kaufe Kleidung mittlerweile viel mehr mit Bedacht. Das heißt, ich achte darauf, dass ich Basics mit vielen Kombinationsmöglichkeiten habe, die nicht so schnell aus der Mode kommen.

Auch auf die Herstellung lege ich Wert: fair, wenig Wasserverbrauch, keine Giftstoffe, möglichst klimaneutral. Klingt teuer - ist es aber nicht. Ich kaufe weniger, dafür tolle Qualität und zu fairen Preisen (z.B. erlich textil, Maas Natur, Veggees, usw.).

Der beste Tipp ist jedoch natürlich Second Hand oder Kleidung leihen (z.B. Kleiderei Köln). Ich finde gut, dass es mittlerweile sehr schöne nachhaltige Kleidung gibt. Wenn ich online bestelle und wegen der Größe unsicher bin, frage ich den Kundenservice.

Viele Geschäfte und Versandhäuser bieten auch nachhaltigere Ware an (z.B. sustainable Produkte bei Bonprix). Es gibt aber noch so viele mehr.

Jasmin B.

Zurück