Hier lest ihr einen eurer vielen Klimaschutz-Tipps:

Herd beim Kochen gezielt an- und ausschalten

Beim Kochen von Kartoffeln z. B. benötigt man Töpfe mit Sandwichboden. Auf dem Ceranfeld bis zum Kochen bringen, Deckel drauf lassen, Herd ausschalten und nach ca. 10 - 15 min sind die Kartoffeln gar. Beim Nudelkochen den Herd nach dem ersten Aufkochen ausschalten. Wenn das Wasser nur noch wenig sprudelt, den Deckel drauf machen. Nach ca. 10 min nochmals den Herd für ca. 15 Sekunden anschalten. Wenn es leicht zu köcheln anfängt, den Herd wieder ausschalten. Den Deckel drauf lassen. Funktioniert auf alle Fälle bei Spaghetti. Bei anderen Nudelsorten muss man den Herd noch ein bis zwei Mal mehr anschalten. Braucht etwas Übung, aber man spart nicht nur Energie, sondern hat auch weniger Wasserdampf in der Küche, und Überkochen wird auch verhindert. Esther

Zurück