Pack mit Energie an. Jetzt gemeinsam mit uns CO2 sparen.

Neulich hat Leo seinen Geburtstag gefeiert. Eine tolle Party! Auch, wenn es diesmal keine Plastik-Strohhalme gab. Denn die werden schnell in den Müll geworfen und sind schlecht fürs Klima. Was tut ihr für weniger CO2 in der Luft? Viel Fahrrad fahren, Wäsche auf der Leine trocknen, weniger Alufolie benutzen? Es gibt viele Möglichkeiten und jede Idee für den Klimaschutz ist eine wertvolle Idee.

Hier startet bald unsere CO2-Challenge. Jeder kann mitmachen und für einen bestimmten Zeitraum versuchen, seinen CO2-Fußabdruck möglichst weit zu reduzieren. Wir sind gespannt auf originelle Ideen. Das ist dann nicht nur gut fürs Klima, sondern es gibt auch tolle Klimaschutz-Preise zu gewinnen. 

Bis es los geht, könnt ihr jetzt schon im Alltag vieles tun. Tipps von uns findet ihr regelmäßig hier.

Hier lest ihr alle Geschichten aus der ersten Etappe

Anna & Leo: Unser Klimatipp

Hallo, hier ist Anna. Heute möche ich Euch erzählen, was mir neulich aufgefallen ist. Es begann am Frühstückstisch. Marmelade esse ich besonders gerne. Vor allem die mit Erdbeere. Schade, dass das Glas immer so schnell leer ist. Ich wollte es gerade in den Müll werfen, als mir der Schuppen in Opas Garten einfiel. Dort stehen im Regal viele Gläser, die genauso aussehen. Opa tut da Schrauben, Dübel, Klammern rein. Alles was er so an Kleinkram im Garten braucht.    

Mit leeren Schraubgläser lässt sich also eine Menge anstellen. Sie machen sich prima als Aufbewahrung für Gewürze oder  auch für Knöpfe, Stifte und Haarklammern. Also bitte nicht wegschmeißen! Weiterverwenden spart viel Energie. Mama meinte sogar: wer sich so richtig austoben will, kann aus alten Marmeladengläser auch Lampenschirme, Kräutertöpfe oder Vasen machen. Na, ob das klappt? Ihr solltet's mal ausprobieren.

Tschüss, Eure Anna

Und woher nimmst Du Deine Energie?
Mehr Infos zur SAUBER ENERGIE

Hallo, wir sind Anna & Leo

Hier sind wir gerade an einem unserer Lieblingsorte:

Dem Baumhaus im Garten unseres Opas. Dieser Garten ist ein tolle Sache. Hier können wir herumtoben, die Natur entdecken und allerlei Dinge ausprobieren.

Wenn wir unsere Ruhe haben wollen, dann gehen wir ins Baumhaus. Das klappt nicht immer, manchmal gibt's auch Streit und einer von uns verzieht sich in die Hängematte. Danach vertragen wir uns aber wieder. Hier oben stört uns keiner und wir haben einen tollen Blick über die anderen Gärten und die vielen schönen Bäume. 

Unser Opa sagt immer, unsere Erde ist unser Zuhause und mit seinem Zuhause sollte man sorgsam umgehen. Eben nicht alles verschmutzen, vorsichtig mit seinen Sachen umgehen - solche Dinge halt. Im eigenen Zimmer merkt man irgendwann, wenn's unaufgeräumt ist. Das mit der Erde und dem Klima ist schon schwieriger. Man sieht den Dreck in der Luft ja gar nicht.

Wir sprechen in der Schule oft über das Klima, und wie man es am besten schützen kann. Jetzt wissen wir: Jeder ist für ein sauberes Klima verantwortlich. Denn jeder hat einen besonderen Fußabdruck. Da geht's um Kohlendioxid. Zu viel davon in der Luft schadet dem Klima. Und dieser Fußabdruck kann groß oder klein sein, je nach dem, wie stark man das Klima belastet. Und wenn wir unseren Fußabdruck nicht kleiner machen, dann wird die Erde später nicht mehr so schön sein, wenn wir einmal erwachsen sind. Das ärgert uns.

Deswegen finden wir: Jeder sollte jetzt schon was fürs Klima tun. Damit auch wir später noch ein schönes Zuhause haben.